Link verschicken   Drucken
 

Hausordnung

Schulhausordnung der Mittelschule Hofheim

 

Unsere Schule soll eine friedliche Schule sein.

 

Verhalte dich deinen Mitschülern gegenüber so, wie du behandelt werden möchtest.

  • Gegenüber anderen üben wir keine Gewalt in Worten und Taten aus.

  • Wir grüßen, sagen „Bitte“ und „Danke“.

  • Wir helfen uns gegenseitig.

  • Bewege dich rücksichtsvoll auf Treppen und in Gängen. Vermeide Schubsen und Stoßen!

  • Drängle nicht beim Pausenverkauf oder am Bus. Stelle dich in der Reihe an.

  • Gibt es Probleme, die du nicht selber lösen kannst, suche dir Hilfe. Klassensprecher, Klassen- oder Vertrauenslehrer sind für dich da.

 

Unsere Schule soll eine saubere Schule sein.

 

  • Wirf deinen Abfall in die bereitgestellten Behälter, trenne dabei den Müll.

  • Ausspucken ist verboten!

  • Kaugummikauen ist auf dem gesamten Schulgelände ebenfalls verboten.

  • Achte darauf, dass nichts auf dem Boden liegt und hebe auch etwas auf, das du nicht weggeworfen hast.

  • Achte darauf, dass die Toiletten nach der Benutzung sauber sind.

  • Binde die Schulbücher ein und beschädige sie nicht, sonst musst du Schadensersatz leisten.

  • Möbel und Wände sollen ansehnlich und unbeschädigt bleiben.

  • Stelle nach dem Unterricht die Stühle auf die Tische.

  • Beim Verlassen des Klassenzimmers schalten wir das Licht aus (auch in der Pause) und schließen die Türen (auch Schranktüren). Nach dem Unterricht achten wir darauf, dass die Fenster geschlossen und die Jalousien hochgezogen sind.

 

Unsere Schule soll eine ruhige Schule sein.

 

  • Jeder Schüler hat das Recht, ungestört zu lernen, deshalb unterlassen wir Schreien, Rennen oder Toben.

  • Wir warten im Klassenzimmer auf unsere Lehrkraft.

  • Beim Stundenwechsel verhalten wir uns ruhig, damit andere nicht gestört werden.

  • Aufenthaltsorte in der Mittagspause sind für Schüler der Nicht-Ganztagesklassen Aula, Pausenhof und Hausaufgabenecke der Mittelschule.

 

Unsere Schule soll einen reibungslosen Schulbetrieb ermöglichen.

 

Schulweg:

  • Gehe bzw. fahre direkt von zu Hause zur Schule und zurück und beachte dabei die Verkehrsregeln.

  • Umwege und Einkäufe sind nicht unfallversichert.

  • Stelle dein Fahrzeug gesichert an dem dafür ausgewiesenen Platz ab. Die Schule übernimmt für Beschädigungen und Diebstahl keine Haftung.

  • Wenn du mit dem Bus fährst, stelle dich vor dem Einsteigen an der Bushaltestelle hinter der Linie geordnet auf.

  • Steige ohne Drängeln ein und befolge die Anweisungen des Busfahrers und der Aufsichtsperson.

     

     

Vor dem Unterricht / Vor den Stunden:

  • Wir gehen um 7.45 Uhr in unsere Klassenzimmer (wer später mit dem Bus kommt, begibt sich direkt in sein Klassenzimmer).

  • Wir beschäftigen uns ruhig im Klassenzimmer.

  • Wir bereiten uns auf den Unterricht vor: Hefte, Bücher, Hausaufgaben usw. herrichten.

     

     

Im Unterricht:

  • Wir verhalten uns höflich und respektvoll. Jeder hat das Recht ohne Störung und in angstfreier Atmosphäre zu lernen.

  • Wir halten uns an die jeweilig vereinbarten Klassenregeln.

  • Das Essen ist auf die Pausenzeiten und Trinken ist auf die Pausenzeiten und die Stundenwechselzeiten zu beschränken.

  • Der Gang zur Toilette während der Unterrichtszeit kann in Ausnahmefällen durch den unterrichtenden Lehrer gestattet werden.

  • Aus Höflichkeitsgründen verzichten wir auf das Tragen von Kopfbedeckungen.

  • Jacken hängen grundsätzlich in der Garderobe.

     

     

Im Sportunterricht:

  • Am Sportunterricht nehmen wir regelmäßig teil. Eine passive Teilnahme ist nur bei vorheriger schriftlicher Entschuldigung möglich.

  • Nur bei einer ärztlichen Entschuldigung für länger als drei Monate kann eine Befreiung ausgesprochen werden.

  • Vor dem Sportunterricht legen wir alle Schmuckgegenstände ab. Piercings müssen abgeklebt werden. Langes Haar binden wir zusammen.

  • Wir wechseln vor und nach dem Sportunterricht die Kleidung.

 

 

In der Pause:

  • Wir gehen alle nach dem Gong unverzüglich in die Pause und kommen beim Gong ebenso schnell zurück.

  • Der Bereich der Eingangstüren des Schulhauses ist frei zu halten.

  • Der Außenbereich vor den Werkräumen zur Straße hin gehört nicht zum Aufenthaltsbereich.

  • Wer auf die Toilette muss, kann dies unmittelbar am Anfang oder am Ende der Pause erledigen. Beachte dabei: Die Toilette ist kein Aufenthaltsraum!

  • Bei geeigneter Witterung findet die Pause grundsätzlich auf dem Pausenhof statt.

  • Wenn Hauspause angekündigt wurde, halten wir uns im zweiten Stock auf.

  • Wir bewegen uns langsam und rücksichtsvoll im Schulhaus.

  • Schneeballwerfen ist verboten!
  • Ballspiele sind während der Pausen im Spielebereich bei den Bushaltestellen möglich. Die SMV organisiert die Ballausleihe.
  • Während des Busbetriebes in der Mittagspause ist das Ballspielen im Spielebereich nicht erlaubt und danach nur unter Aufsicht möglich.
  • Auf dem Pausenhof werfen wir keine Steine, betreten Beete und Teich nicht und begegnen den Pflanzen rücksichtsvoll.

 

 

Nach dem Unterricht:

  • Wer Unterrichtsschluss hat, begibt sich sofort auf den Heimweg.

  • Das Verlassen des Schulgeländes während der Pausen und der Mittagspause ist streng verboten! Ausnahmen nur in besonderen Fällen, die dem Unterricht dienen (Besorgungen für SOZ, …) und mit ausdrücklicher (schriftlicher) Genehmigung der Erziehungsberechtigten ab der achten Jahrgangsstufe.

  • Wer Nachmittagsunterricht hat, hält sich entweder in der Aula oder auf dem Schulgelände auf.

  • Wer Hausaufgaben machen möchte, geht in die Hausaufgabenecke.

  • Die Klassenzimmer sind kein Aufenthaltsraum.

  • Das Betreten von „fremden“ Klassenzimmern ist generell nicht gestattet.

  • Das Ballspielen ist auf dem Pausenhof nach 14 Uhr unter Aufsicht möglich.

 

Sonstiges für den Schulalltag

 

Allgemeines:

  • Den Anweisungen aller Lehrkräfte, des Hausmeisters, der Sekretärin und der weiteren Aufsichts- und Betreuungspersonen ist stets Folge zu leisten
  • Das Rauchen ist per Gesetz erst mit 18 Jahren gestattet.
  • Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände verboten! Dies gilt auch für erwachsene Besucher.
  • Fundsachen sind beim Hausmeister abzugeben bzw. wieder abzuholen.
  • In der offenen und gebundenen Ganztagesschule sowie in der Mittagsbetreuung gelten außerdem besondere Regelungen.

 

 

Krankheits und Fehlzeiten:

  • Wenn du erkrankt bist, müssen dich deine Erziehungsberechtigten vor 7.45 Uhr telefonisch entschuldigen. Wenn du wieder in die Schule kommst – bei längeren Erkrankungen spätestens nach drei Tagen-, musst du noch eine schriftliche Entschuldigung von deinen Erziehungsberechtigten vorlegen.

  • Wenn du einen dringenden Arzttermin hast, bringst du vorher eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten bzw. eine Bestätigung des Arztes mit.

  • Wenn du vor Unterrichtsschluss abgeholt wirst, wartest du vor dem Mittelschulsekretariat im ersten Stock.

     

     

Elektronische Geräte / gefährliche Gegenstände

  • Mobiltelefone sind grundsätzlich vollständig ausgeschaltet in der Tasche!

  • Telefongespräche, SMS-Versendungen, Ton- und Bildaufnahmen sind in der Schule gesetzlich verboten und führen zur Abnahme des Gerätes! (Bayerisches Erziehungs- und Unterrichtsgesetz Art.56 (5))

  • Weitere elektronische Geräte (z.B. MP3-Player) haben in der Schule nichts verloren!

  • Zur Sicherheit aller Schülerinnen und Schüler ist es untersagt, die folgenden Gegenstände bzw. überhaupt gefährliche Gegenstände in die Schule mitzubringen:

    • Waffen, dazu gehören: Messer, Pistolen, Wurfsterne, Gas- und Sprühdosen, „Spielzeugwaffen“, etc.

    • Streichhölzer, Feuerzeuge, Feuerwerkskörper

    • Zigaretten, Alkohol, Drogen

    • Laserpointer

  • Grundsätzlich übernimmt die Schule keine Haftung für mitgebrachte Wertgegenstände.